Bernhard Revisiting Retold Stuff

Wohin man auch sieht, überall heißt es nur Remake und Reboot. Der Wahn hat Hollywood und die Filmindustrie übernommen, und die Kinos werden mit neuen Versionen alter Stoffe überschwemmt. Die Kreativität hat ausgedient und mittlerweile geht es nur noch um Markenerkennung und Franchise-Building. Originalität ist tot. Dabei kann die neue Version dem Original nie und nimmer gerecht werden.

Alles schön und gut, und hat auch so seine Richtigkeit. Aber oftmals haftet an Remakes und Reboots ein schlechter Ruf, und viele Filme werden schon im Vorhinein abgeschrieben, ohne dass ihnen eine Chance gegeben wird. Wenn dann auch noch alles, inklusive Fortsetzungen, fälschlicherweise als Reboot bezeichnet wird, dann sollte man schon ein wenig eingreifen. Und diese Artikelreihe versucht genau das zu tun.