Subjektive Kurzmeinung(en): Star Wars – The Rise of Skywalker

0

“Star Wars – The Rise of Skywalker” läuft nun schon einige Tage in unseren Kinos und spaltet die Gemüter. Nicht nur unter den Filmzeugs-Lesern, sondern auch innerhalb der Redaktion. Da es äußerst schwierig zu sein scheint einen gemeinsamen Konsens zu finden, haben wir uns daher dazu entschlossen, jeden von uns zu Wort kommen zu lassen, der den Film bereits gesehen hat. 

Martin: “Star Wars Episode XI lässt sich für mich am besten mit “Fan-Service-Galore” und „eigentlich hätte dieser Film mit seiner Story Episode 8 und 9 sein sollen“ beschreiben. Der Film springt oft einfach von Szene zu Szene um die Geschichte in 2,5 Stunden erzählen zu können und man muss als Zuschauer viele Dinge einfach hinnehmen, auch wenn sie nicht genügend erklärt werden oder einfach keine Zeit bekommen sich zu entwickeln. Dennoch muss ich sagen, dass meine Erwartungen übertroffen worden sind, da ich nicht dachte, dass J.J. Abrahms es schafft eine halbwegs schöne Schleife um das Ende der Skywalker-Saga zu binden.”

  • 7,5/10

Eric: “In meinen Augen ist Episode 9 ein einziger Clusterfuck. Es wurde zu viel reingepackt und zu viel versucht “wieder gut zu machen”. Gleichzeitig hat man es sich schlicht zu einfach gemacht und am Ende ist die Macht ein Allheilmittel (im wahrsten Sinne) für alles. Schlussendlich kommt es wohl darauf an, was man von purem Fan-Service hält. Reicht einem das, wird man gut unterhalten. Will man darüber hinaus etwas erhalten, dann wird man enttäuscht. “Rise of Skywalker” fällt für mich daher auseinander, je mehr ich darüber nachdenke. Hätte er funktionieren können? Definitiv! Die Mittel sind da und werden hier sogar angedeutet. Und genau das macht mich eigentlich nur noch wütender.”

  • 4,5/10

Janina: “Der Film stellt einen guten Abschluss der Skywalker Saga dar. Ich wünsche mir dennoch von Disney, dass das Star Wars Franchise nun erstmal ein bisschen ruhen gelassen wird oder man sich auf weitere Star Wars Storys konzentriert.”

  • 7/10

Sophia: “Lieber Mr. Abrams, das können Sie nicht einfach mit mir machen! Sie können mir nicht meinen heimlichen Wunsch für die neue Trilogie erfüllen, nur um mir im nächsten Moment das Herz zu brechen. Ich war nie ein „echter“ Star Wars Fan, hatte – beinahe – keine Erwartungen für diesen Film und auf Plotholes gebe ich nicht wirklich viel. Ich wollte einfach nur wissen, wie es mit Rey und Konsorten weitergeht. Und Sie, Mr. Abrams, haben es in einer Sekunde geschafft, mein Fanlevel auf hundert Prozent schnellen zu lassen, um es dann sofort mit eiskaltem Wasser auf Minusgrade abzukühlen. Mit so viel Emotionen auf einmal komme ich nicht klar. Schämen Sie sich, Mr. Abrams.”

  • 5/10

Bernhard: ” Nun ist das Ende der Skywalker-Saga von “Star Wars” also gekommen. Was bei diesem Finale vor allem deutlich wird, ist, dass Disney keinen Masterplan für die Sequeltrilogie hatte. Kylo Rens und Reys jeweilige Storyarcs sind fantastisch. Es ist auch schön, dass Finn keine Witzfigur mehr ist. Mancher Fanservice ist verdient, mancher dagegen so gar nicht.  Die Lichtschwertkämpfe sind gut, und auch sonst ist die Action recht passabel. Die erste halbe Stunde aber ist furchtbar, und wirkt viel zu gehetzt. Als hätten sie wieder aufholen müssen, was sie an Story in den letzten beiden Teilen verabsäumt haben. Alles in allem muss man sagen, dass der Film für ein Fleckenwerk, das die wohl kürzeste Produktionszeit aller 9 Teile hatte, eigentlich gut geworden ist.

  • 6,5/10

Daniel: “Ich bin gänzlich ohne Erwartungen insKino gegangen, denn ich persönlich wusste nicht, wie man die angefangene Geschichte von 7 und 8 zu Ende führen könnte. Nicht, weil ich sie schlecht fand oder weil ich unzufrieden war sondern weil ich es mir schlicht und ergreifend nicht vorstellen konnte. Als ich dann im Kino saß und mir den Film ansehen durfte wurde ich über etwa 2 1/2 Stunden sehr gut unterhalten. Es gab Gesinnungskrisen, einige nette und nicht so nette Überraschungen und vor Allem – ganz im Sinne der Sequels – Bildgewalt wie man sie sonst eher nur von Marvel kennt. Alles in Allem war ich sehr zufrieden mit dem Film. Kein Meisterwerk, das Rad nicht neu erfunden, aber es war in meinen Augen ein solider Film, der dem Genre “Space Opera” in Gänze entsprach und gerecht geworden ist. ”

  • 8/10

Schreibe einen Kommentar