Sophia liebt Cartoons (Halloween Edition): Geschichten aus der Gruft (1993-1994, 1999)

0

Habt ihr Zeit für eine kleine Geschichte? Dann begleitet mich zum alten Herrenhaus am Ende der Straße und mit etwas Glück ist die Tür nicht abgeschlossen. Wir treten ein, sind aber noch nicht am Ziel, denn wir müssen die steile Treppe in den dunklen Keller hinunter. Was da auf uns wartet? Nun, vielleicht finden wir dort ein prasselndes Feuer. Vielleicht steht dort auch ein Sessel. Und vielleicht begrüßt uns dort der Cryptkeeper, um uns eine Geschichte zu erzählen. Kommt mit, wenn ihr euch traut!

Geschichten aus der Gruft“ oder auch „Tales from the Cryptkeeper“ ist eine Zeichentrickserie, die zwischen 1993 und 1994, und später noch einmal 1999 vom kanadischen Animationsstudio Nelvana produziert wurde. Sie ist an die beliebte Horrorserie „Tales from the Crypt“ angelehnt und versucht das Format für Kinder zugänglich zu machen. In jeder Episode besucht der Zuschauer den Cryptkeeper – zu Deutsch Grufti – in seiner düsteren Gruselvilla, um der ein oder anderen Geschichte zu lauschen. Anders als bei der Vorlagenserie gehen die Storys hier meistens gut aus und liefern praktischerweise gleich noch eine wertvolle Lebenslektion für das junge Publikum: „Lügen haben kurze Beine“, „Pass auf, was du dir wünschst“ oder „Sei nett zu deinen Mitmenschen“.

Dabei bemüht die Serie oft Themen aus der klassischen Horrorliteratur oder dem Horrorfilmgenre. Man trifft auf Zombies, Dracula, den Golem, Frankensteins Monster und Konsorten. Das Highlight jeder Folge jedoch ist Grufti, der Erzähler. Er ist witzig, um kein noch so offensichtliches Wortspiel verlegen und lässt es sich nicht nehmen, in seinen Geschichten selbst eine kleine Rolle zu übernehmen. Wenn ihr gut hinschaut, könnt ihr ihn auf einem Plakat, als Moderator einer Spielshow oder auch auf einer Streichholzschachtel entdecken.

Als ich in die fünften Klasse ging, war die Serie der Hit in meinem Freundeskreis und es gab keine Übernachtungsparty, bei der um Mitternacht nicht mindestens eine Geschichte aus „Geschichten aus der Gruft“ auf dem Programm stand. Aus heutiger Sicht erscheinen die Episoden sehr abgeschmackt und seicht, doch damals haben sie mir die Haare zu berge stehen lassen. Für kleine Horrorfans je nach Durchhaltevermögen ein guter Einstieg in die Gruselwelt.



Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere