Sandler hatte Angst davor, Punch Drunk Love zu ruinieren

0

Adam Sandler hat im Interview mit dem SmartAss-Podcast über seinen Film “Punch Drunk Love” gesprochen. Der Film von Regisseur Paul Thomas Anderson ist ein Drama, und Sandler spielte darin die Hauptrolle. Sandler meinte, dass er zunächst sich nicht viel zu dem Drehbuch dachte, doch nachdem er rausgefunden hatte, wer Anderson war, bzw. wie gut er war, bekam er Angst davor, den Film zu ruinieren. “Paul war sehr nett und meinte: “Hey, ich mag Billy Madison”. Und ich war so “ok, danke”. […] Doch dann sah ich mir seinen Film “Magnolia” an, und ich bekam richtige Scheiß-Angst, und dachte mir: “Der Junge ist viel besser als ich. Ich will da nicht mitmachen. Ich werde seinen Film ruinieren. Heilige Scheiße!”

Glücklicherweise machte Sandler doch mit und der Film zählt für viele zu seinen besten Auftritten.

Wie findet ihr Adam Sandler als Schauspieler?

“Paul was very nice, and he says, ‘Hey, I loved Billy Madison.’ And I was like, ‘Okay, thanks,’ but I didn’t know who he was. But then, honest to God, it was like 11 in the morning and I had nothing to do, and Magnolia just came out, and I said, ‘I think this is that kid’s movie. I’m going to go see that.’ It was sold out, and I was in the front row, and I was looking up at it, and I was fucking terrified, and I was going, ‘Oh this guy is fucking better than me. I don’t want to be in this. I’m going to ruin his movie! Holy shit!’”

Schreibe einen Kommentar