Michelle Rodriguez nur bei “Fast&Furious 9” dabei, wenn Skript gut und “inclusive” genug ist

0

In einem Interview mit Vanity Fair sprach Schauspielerin Michelle Rodriguez über den geplanten neunten Teil von “Fast &Furious” und warum sie noch nicht zugesagt hat zurückzukehren. Demnach müsse sie erst vom Skript überzeugt werden. Dieses müsse sich dann auch mehr und besser um die Rolle der Frau kümmern. Erst dann sei sie gewillt zurückzukehren. Sie habe in ihrer Vergangenheit einfach schon genug Zeit Schusswaffen und den Jungs verbracht und möchte sich sich wieder mehr um ein gutes Bild der Frau kümmern. Sollte Fast 9 sich in diese Richtung bewegen, wäre sie wieder mit an Bord.

“I don’t know if I’m coming back. I have to read the script first. Once I read the script, I’ll know. When I read the script—and I hope that it’s inclusive—then I’ll agree to come back or not. My energy is completely directed toward the feminine right now and supporting women. I’ve spent most of my life shooting guns, and hanging out with the boys, and watching them scratch their balls, and smelling protein-mixed farts. And now I’m feeling the poetry and the beauty and the sensuality of women, and the power we bring together. So they need to show more love to the women. I don’t know which direction it’s going to go. But I know that I’m headed in that direction. We’ll see if that all matches.”



Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere