Eines der ältesten Filmstudios könnte es bald in bekannter Form nicht mehr geben. Laut eines Berichts von Wall Street Journal, arbeitet das Studio MGM gerade an einem Verkauf sämtlicher Film-Assets- Darunter gehört natürlich auch die komplette Filmbibliothek des Studios, welches unter anderem das „James Bond“-Franchise beinhaltet. Nach ersten Angaben wird der Wert des Studios (intern) auf 5,5 Milliarden Dollar geschätzt und man rechnet mit einem Verkauf an ein größeres Streamingunternehmen.

Damit wäre MGM das erste große Studio, dass durch die Pandemie aufgelöst werden würde, da es selbst keine Ausweichmöglichkeit zu einem Streamingservice hat.

By Eric

Eric liebt jede Form des bewegten Bildes und ist daher für Film, Serie und Videospiel gleichermaßen zu begeistern. Ein gesunde Entertainment-Mischung ist ihm dabei immer genauso wichtig, wie eine Barrierefreie Informationsverbreitung. Nieder mit dem Clickbait!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.