Katherine Heigl schwänzte ihre eigene Verabschiedungs-Folge bei Grey’s Anatomy

0

Katherine Heigl war eine der ersten Hauptstars der Hitserie “Grey’s Anatomy”, und war von Anfang an dabei. Von 2005 – 2010 spielte sie Jungärztin Izzie Stevens, und gewann sogar einen Emmy für ihre Darstellung. In Staffel 6 war Izzie plötzlich ohne weiteres verschwunden, und Fans haben jahrelang eine Resolution für ihre Figur gefordert. Oder zumindest eine Erklärung. Eine Begründung für das fehlende Ende von Izzies Character-Arc lieferte nun die damalige und jetzige Showrunnerin Krista Vernoff in einem Interview mit der Los Angeles Times:

“Wir hatten eine letzte Folge geplant, in welcher wir Izzie und ihre Beziehung zu Alex (Justin Chambers) ordentlich abschließen konnten. Ich habe die Folge geschrieben, und sie war wunderschön. Am Tag vor Proben- oder Drehbeginn haben wir einen Anruf bekommen, dass Katie [Heigl] nicht kommen würde. Einfach nicht kommen. Sie würde es nicht tun. Ich musste die ganze nacht aufbleiben, und das für mehrere Nächte, und das Drehbuch so umschreiben, dass Izzie nicht darin vorkäme. Und jahrelang mussten wir uns von den Fans anhören, wie wir das nur tun konnten. Nun, das ist die Geschichte.”

Vernoff wollte damit aber auf keinen Fall über Heigl, die als Diva bekannt ist, herziehen. Sie wünsche sich nur, dass es damals anders gelaufen wäre.

Vernoff im Original:

“We had planned to have her come back for an episode to really properly tie up Izzie and Alex. And I wrote that episode, and it was beautiful. The day before it was supposed to start prepping or shooting, I can’t remember, we got a call that Katie wasn’t coming. Just wasn’t coming. Wasn’t going to do it. It became my job to stay up all night for multiple nights and reimagine a script that didn’t include Izzie. And for years and years and years and years and years, the fans scream at us, “How could you?” Well, that’s the behind-the-scenes story. That’s what happened. I’m not saying that to bash Katie. I don’t know what was happening in her life. I don’t know what led to that decision. All I know is that the night before a thing is supposed to start shooting that is entirely centered on one character and the completion of her story arc, I got a phone call that she wasn’t coming to do it. That’s what it is to be a TV writer and producer. So, yeah, do I wish I could go back and do that differently? Sure.”

Schreibe einen Kommentar