Dieses Jahr war doch sehr paradox in Bezug auf Film-/ Serienschauen. Man war zwar die ganze Zeit Zuhause und hätte Zeit gehabt, aber viel Neues war dennoch nicht dabei. Vor allem konnte ich viele der Awardfilme wie „Nomadland“, „First Cow“, „Waves“, „She dies Tomorrow“ oder „Pieces of a Woman“ (ab Januar auf Netflix) noch nicht sehen. Auch „Mank“ ist noch offen. Nichtsdestotrotz finde ich, dass die in meiner Liste angeführten Filme durchaus berechtigterweise aufscheinen. Vor allem „The Invisible Man“ und „Tenet“. Filme wie „Jojo Rabbit“ oder „Little Women“, die beide hervorragend sind, sind noch dem alten Jahr zuzuordnen (Letzterer würde ansonsten die Liste vermutlich anführen). Prinzipiell ist die Liste aber ohne bestimmte Reihenfolge.

Serien:

  1. The Queen’s Gambit
  2. The Haunting of Bly Manor
  3. The Mandalorian S2
  4. The Marvelous Mrs. Maisel
  5. Clone Wars S 7
  6. Star Trek Discovery S3
  7. Freud
  8. Picard

Filme:

  1. The Invisible Man
  2. Tenet
  3. Shirley
  4. Happiest Season
  5. Borat Subsequent Moviefilm
  6. Palm Springs
  7. Undine
  8. Birds of Prey
  9. Bill and Ted 3
  10. Waren einmal Revoluzzer
  11. The Lodge

By Bernhard

Seit frühester Kindheit ein Fan und Liebhaber von Filmen und Serien jedweder Art, setzt Bernhard alles daran, um sein Wissen und seine Fähigkeiten in diesem Metier zu vergrößern und zu verfeinern. Als wandelndes Filmlexikon zieht der Österreicher durch die Lande, um den Menschen Neuigkeiten über das cineastische Treiben kundzutun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.