In einem Interview mit THR redete Ewan McGregor über die Star Wars Prequels und vor allem über die Dialoge. Demnach wurde ihm nach 3-4 Monaten ziemlich langweilig, da die Dialoge nicht gerade Shakespeare sind. Dadurch war es für ihn auch ziemlich schwer diese Dialoge zu sprechen.

Stimmt ihr da McGregor zu?

„After three or four months of that, it just gets really tedious — especially when the scenes are … I don’t want to be rude, but it’s not Shakespeare. There’s not something to dig into in the dialogue that can satisfy you when there’s no environment there. It was quite hard to do.“

By Luca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.