Erfolg von Deadpool machte Suicide Squad zu einer Komödie

0

Die Nachrichten und Rechtfertigungen rund um das kontroverse DCEU reißen nicht ab. Einmal mehr meldete sich nun David Ayer, Regisseur von Suicide Squad, auf Twitter zu Wort, um über den Film zu reden. Demnach habe das Filmjahr 2016 seinen “Filmdrama mit Seele” zu einem Comedy-Film verändert. Die gemischten Reaktionen auf Batman V Superman und der große Erfolg von Deadpool hätten zu diesen Änderungen geführt.

“This trailer nailed the tone and intention of the film I made. Methodical. Layered. Complex, beautiful and sad. After the BVS reviews shell shocked the leadership at the time, and the success of Deadpool – My soulful drama was beaten into a “comedy”

Würdet ihr gerne einen “Ayers Cut” von Suicide Squad sehen?

Schreibe einen Kommentar