Corcoran: Kinos sollten bei Wiedereröffnung kurzzeitig freien Eintritt ermöglichen

0

Das Kino trifft es in den Zeiten hart. Die Schließungen führten sogar dazu, dass geplante Kinofilme schon früher über Streaming zur Verfügung stehen. Da kommt natürlich die Frage auf: Kann das Kino überleben? Sicher werden viele nach der Wiederaufnahme des öffentlichen Lebens wieder vermehrt ins Kino gehen, aber das geht einigen nicht weit genug. In China wurden Kinos etwa mit etwas älteren Blokcbustern (“Avatar”, “Endgame” etc.) wieder aufgemacht und Kunden mussten dafür keinen Eintritt zahlen.

In einem Interview mit ScreenRant empfiehlt NATOs Chief Communications Officer Patrick Corcoran eine ähnliche Maßnahme für Kinos in Europa und Nordamerika. Demnach sollten die Lichtspielhäuser am Anfang freien Eintritt ermöglichen, um Zuschauer wieder auf das Kino aufmerksam zu machen und zeigen warum Filme im großen Saal so ein großes Ereignis darstellen.

Was haltet ihr von dieser Idee?

“We’re working on it. We are working on it. We’re looking at what’s been happening in China. In the provinces that were least affected, they’re starting to open their theaters, and they’re open for free to patrons to coax them back. The movies they’re showing are older ones. We will see… It’s going to depend. We’re both local and national markets, and our main distribution partners are very interested in national releases as opposed to local ones, so depending on how this virus goes, and whether it’s more severe in some places and lifts sooner or later, that’s all going to go into it. We’re looking at ways to reach out to our patrons and also to our studio partners about the best ways to message and roll things out once we’re back up and running.”

(Du findest gut was wir machen? Dann unterstütze uns über PayPal oder Donorbox im Kampf gegen Clickbaitnachrichten! 🙂 )

Schreibe einen Kommentar