In einem Interview mit „Screen Rant“ sagte Schauspieler Colin Farrell nun, dass Tim Burtons “Dumbo” definitiv kein Remake sei. Es wird, wie beispielsweise Maleficent, ein eigenständiger Film sein – eine Interpretation des Originalstoffes. Der Plot habe große Unterschiede zum Animationsfilm aus den 40er Jahren, aber die Kernaussage sei erhalten geblieben: Glaube an dich selbst.

“Totally, yeah. I will say that the lads did an incredible job of – Justin, Ehren, and whoever else was involved; obviously Tim is heavily involved in the working of the script and modifying it – but, yeah, it’s a completely new narrative. And the one central thing that holds true in both the original animation, the original cartoon, and this is the flying elephant and the story of, you know, believing in yourself and finding something inside you that allows you to become the best version of what you thought you could even be, and that we’re all, regardless of the things that sometimes society says, should arrive us at being outcasts; they’re the things that make us all individual, special, and beautiful regardless of how crippling a certain thing may be or how polarizing a certain physical attribute even may be.”

 

By Sophia

Sophia ist nicht nur Serienliebhaberin, sondern rennt auch immer sofort ins Kino, wenn der Geldbeutel es zulässt. Seit ihrer Kindheit sind Filme ein wichtiger Teil ihres Lebens und das hat sich bis heute nicht geändert. In ihrer Freizeit liest sie Bibliotheken leer und versucht der beste Pokémon-Trainer zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.