Strike First. Strike Hard. No Mercy. Gemäß seinem Motto hat „Cobra Kai“ sich den Weg an die Spitze geschlagen. Variety berichtet, dass die dritte Staffel der Karate-Serie in einem Rating für den Monat Januar den (anderen) Netflix-Liebling „Bridgerton“ auf den zweiten Platz verbannt hat. Beide Serien sind große Erfolge für Netflix. „Bridgerton“ wurde um eine zweite Staffel verlängert und „Cobra Kai“ startet schon bald mit der Produktion der vierten Staffel. Dann erfahren wir, wer das All-Valley Turnier gewinnt – na endlich!

Während „Bridgerton“ auf stolze 1,67 Milliarden geschaute Minuten bei Zuschauern im Januar kommt, hat „Cobra Kai“ ganze 2,1 Milliarden vorzuweisen. Das könnte natürlich auch daran liegen, dass von „Cobra Kai“ bereits mehrere Staffeln auf Netflix verfügbar sind. Außerdem gab es bestimmt viele Zuschauer, die die Anfang des Jahres veröffentlichte dritte Staffel an einem Stück im Januar angeschaut haben. Das sind auf jeden Fall Zahlen, die Mr. Miyagi stolz gemacht hätten.

By Sophia

Sophia ist nicht nur Serienliebhaberin, sondern rennt auch immer sofort ins Kino, wenn der Geldbeutel es zulässt. Seit ihrer Kindheit sind Filme ein wichtiger Teil ihres Lebens und das hat sich bis heute nicht geändert. In ihrer Freizeit liest sie Bibliotheken leer und versucht der beste Pokémon-Trainer zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.