Wenn Zeitgeschichte zum Film wird: Wie Deadline berichtet, wurden Carey Mulligan und Zoe Kazan für das Drama „She Said“ gecastet, das sich mit dem Weinstein-Skandal von 2017 auseinandersetzt. Im Oktober 2017 klagten über 80 Frauen Weinstein des sexuellen Missbrauchs und der Belästigung an. Das führte letzten Endes zur #MeToo Bewegung und #TimesUp. Harvey Weinstein wurde mittlerweile zu 23 Jahren Haft verurteilt. Die Geschichte wurde zuerst in der New York Times von den Journalistinnen Megan Twohey und Jodi Kantor veröffentlicht.

Diese zwei Journalistinnen werden Mulligan und Kazan spielen. Die Zuschauer können sie bei ihrer Reise bis zur Veröffentlichung begleiten und die Folgen miterleben. Maria Schrader, die für ihre Netflix-Miniserie „Unorthodox“ bekannt ist, wird Regie führen und das Drehbuch schreibt Rebecca Lenkiewicz, die am Oscar-Gewinner „Ida“ mitschrieb. Die Produktion beginnt diesen Sommer.

By Sophia

Sophia ist nicht nur Serienliebhaberin, sondern rennt auch immer sofort ins Kino, wenn der Geldbeutel es zulässt. Seit ihrer Kindheit sind Filme ein wichtiger Teil ihres Lebens und das hat sich bis heute nicht geändert. In ihrer Freizeit liest sie Bibliotheken leer und versucht der beste Pokémon-Trainer zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.